Bauteildesign

Was ist bei der Bauteilkonstruktion zu beachten?

Vom Bauteildesign hängen mehrere zentrale Faktoren der Verfahrenstechnik ab. Zunehmend kleinere Bauteile und komplexere Geometrien, zu füllende Räume oder Hinterschnitte geben zum Beispiel vor, ob Atmosphären- oder Vakuumprozesse zum Einsatz kommen. Bereits in den ersten Projektphasen steht Ihnen unser Technologiezentrum hier mit Rat und Tat zur Seite und berät Sie unter anderem hinsichtlich einer klebgerechten Konstruktion und Bauteiloptimierung.

Das Bauteildesign ist neben den Materialeigenschaften ein zentraler Faktor für die verfahrenstechnische Auslegung eines Prozess. Zunehmend kleinere Bauteile und komplexere Geometrien, zu füllende Räume oder Hinterschnitte haben nicht nur Einfluss auf die Applikationsart, sondern sind ebenfalls ein maßgeblicher Faktor, ob ein Prozess in Atmosphären oder Vakuum durchzuführen ist. Bei Letzterem kann es aufgrund des technischen Mehraufwands zu höheren Kosten und vermehrt auch zu längeren Taktzeiten in der Produktion kommen. Zur Minimierung dieses Risikos empfiehlt es sich folglich, frühzeitig mit den jeweiligen Applikationsexperten Rücksprache zu halten und das Bauteildesign den entsprechenden Kriterien des Vergusses anzupassen. Hierbei können wir Ihnen in Form eines gemeinsamen Kundenentwicklungsprojekts beratend zur Seite stehen.