Förderung hochviskoser Medien aus Hobbocks

Mit Fassfolgeplattensystemen zuverlässig, sauber und blasenfrei fördern

Die robusten Materialfördereinheiten A220 und A280 kommen bei hochviskosen und – je nach Pumpenvariante – nicht oder stark abrasiven 1K- oder 2K-Vergussmedien zum Einsatz. Das Originalgebinde (Hobbock, Pail) wird in die Hobbockschublade gestellt und der Andockvorgang nach Schließen der Sicherheitstür über die Steuerung gestartet. Hierbei senkt sich die patentierte Vakuumfassfolgeplatte in das Gebinde ab und dockt selbstständig und schnell (< 5 min.) ohne Lufteinschlüsse am Material an. Die Materialförderung startet vollautomatisch. Nach Entnahme wird der leere Hobbock zusammen mit der Folgeplatte entsorgt. Beim Andocken des nächsten Gebindes mit neuer Vakuumfassfolgeplatte besteht somit keine Gefahr des Einbringens von Materialrückständen, wie dies bei nicht sachgemäßer Handhabung herkömmlicher Gummifassfolgeplatten oft passiert.