Scheugenpflug-TechTage 2017 mit Besucherrekord

Neustadt/Donau, 24. Mai 2017: Vom Verguss von Batterien und E-Motoren über neue, hochtemperaturbeständige Vergussmassen für die Leistungselektronik bis zum Optical Bonding: Auf den 4. TechTagen zeigte sich, welche Bedeutung leistungsfähiger Dosiertechnik und intelligenten Vergussmaterialien im Hinblick auf zentrale Trends und Entwicklungen unserer Zeit zukommt. Dies spiegelte sich auch in den Besucher- und Ausstellerzahlen der Veranstaltung: Rund 500 Gäste aus 24 Ländern waren dieses Jahr vor Ort – ein Plus von 25 Prozent gegenüber der Vorveranstaltung. Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentierten insgesamt 21 Materialhersteller und Systempartner ihre Innovationen.

„Wir sind bei den Scheugenpflug-TechTagen immer als Aussteller vor Ort“, erklärt Jochen Frank von WEVO-CHEMIE. „Im Laufe der Zeit hat sich die Veranstaltung von einer kleinen Inhouse-Messe zu einem wichtigen Branchentreff entwickelt. Auf Grund der passenden Besucherstruktur bekommen wir an den TechTagen viele qualifizierte Anfragen, die regelmäßig zu konkreten Projekten werden.“

Batterieverguss mit höchster Performance

Ein zentraler Anziehungspunkt für die Besucher war das hauseigene Anwendertechnikum, in dem Live-Vergüsse mit aktuellen Klebe- und Vergussmaterialien durchgeführt wurden. Großen Anklang fand auch eine neue Lösung für den Verguss von Batterien für E-Fahrzeuge: Hierfür hat Scheugenpflug ein volumetrisches Hochleistungsdosiersystem entwickelt, das auch bei sehr abrasiven, pastösen Vergussmedien höchste Austragsraten erlaubt. In Dosierversuchen mit einem hochviskosen Material (100.000 mPa∙s) konnte eine Dosierleistung von 20 ml/s erreicht werden.

Ebenfalls vorgestellt wurde die neuentwickelte DispensingCell, eine kompakte Einstiegslösung für Wärmemanagement-Aufgaben. Diese vollständig vorkonfigurierte und parametrierte Dosier- und Vergusszelle wird vor Auslieferung gezielt auf getestete und freigegebene Wärmeleitmaterialien eingestellt. Neben der raschen Verfügbarkeit der Anlage profitieren Anwender hier von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einem schnellen Produktionsstart dank Plug-and-Produce.

Praxisorientierte Fachvorträge

Komplettiert wurde das TechTage-Programm von einem breiten Spektrum an Fachvorträgen auf Deutsch und Englisch. Zusätzlich zu aktuellen Anwendungs-beispielen wie dem Optical Bonding oder dem Verguss von Wickelgütern im Kontext der E-Mobilität stand hier vielfach das Thema Prozessoptimierung zentral im Fokus.

Neben dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm gab es natürlich auch ausreichend Möglichkeit zum konkreten Austausch: „Für mich ist das persönliche Miteinander ein ganz wichtiger Faktor“, führt Heiko Weihmann von Infineon Technologies aus. „Die Veranstaltung bot mir die Möglichkeit, meine Ansprechpartner bei Scheugenpflug persönlich kennenzulernen und Fragen im direkten Gespräch zu klären. Ich war bereits bei den letzten TechTagen vor Ort und werde wohl auch in zwei Jahren wieder dabei sein.“

zum Video  Pressemeldung als PDF

Sind noch Fragen offen? Schreiben Sie mir!

Karin Prechtner, Marketing / Public Relations
Telefon+49 9445 9564 0