Scheugenpflug setzt auf eigenen Nachwuchs

Neustadt/Donau, 2. März 2017: Ende Februar 2017 nahmen fünf Auszubildende der Scheugenpflug AG ihre Abschlusszeugnisse entgegen – zwei aus dem kaufmännischen und drei aus dem technischen Bereich. Vorstand Johann Gerneth sowie die zuständigen Ausbilder Stephanie Niewiem und Daniel Gruber gratulierten den Jugendlichen zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. 

Die kaufmännischen Azubis wurden aufgrund sehr guter schulischer und praktischer Leistungen vorzeitig für ihre Abschlussprüfung zugelassen und konnten ihre Ausbildungszeit so auf 2,5 Jahre verkürzen. Sie beide werden, ebenso wie die Azubis aus dem technischen Bereich, auch künftig für den Neustädter Spezialisten für Klebe-, Dosier- und Vergusstechnik tätig sein.

„Als Ausbilderin macht es mich sehr stolz zu sehen, wie sich die Jugendlichen während ihrer Ausbildung weiterentwickelt haben“, erklärt Stephanie Niewiem. „Unsere Azubis lernen, im Team zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Damit sind sie gut für die weiteren Herausforderungen im Berufsalltag vorbereitet.“

Als regional stark verwurzeltes Unternehmen nehmen die betriebliche Aus- und Weiterbildung sowie die Nachwuchsförderung bei Scheugenpflug traditionell einen hohen Stellenwert ein. Aktuell sind 31 Lehrlinge in sechs Ausbildungsberufen tätig. Mit einer Ausbildungsquote von knapp 10 Prozent liegt Scheugenpflug dabei deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Pressemeldung als PDF

Sind noch Fragen offen? Schreiben Sie mir!

Karin Prechtner, Marketing / Public Relations
Telefon+49 9445 9564 0